Welche Rolle können Treibhausinnovationen bei der Beseitigung des Hungers spielen? Verstehen wir die Ökologisierung der Lebensmittelproduktion falsch? Weißt du, wie du Pseudowissenschaft in der Ernährung erkennen kannst? Ist es möglich, auf dem Mars Pflanzen unter Plastik anzubauen? Ist der Klimawandel so apokalyptisch, wie er dargestellt wird? Welche Schlussfolgerungen würden wir ziehen, wenn wir eine Tomate aus einer ganzheitlichen Perspektive betrachten? Was wäre, wenn wir mit der Verteufelung von Plastik falsch liegen?

Diese und andere Fragen werden wir auf der ‘Inversolar 2021’ zu beantworten versuchen. Ideen unter Plastik», der europäische Kongress für Solar – Gewächshäuser. Zu diesem Zweck werden wir die Stimmen von Wissenschaftlern und Fachleuten hören, die die wissenschaftlichen Erkenntnisse über die landwirtschaftliche Produktion im Gewächshaus weitergeben.

SPRECHER

Die Vorträge finden am 25. (16:00 – 18:00 Uhr) und 26. November (10:00 – 12:00 Uhr) statt.

José Miguel Mulet

Mehr erfahren

Wahrer Umweltschutz und die Zukunft der Landwirtschaft.

Paco Calvo

Mehr erfahren

Planta Sapiens: Phyto-Bioinspiration für nachhaltige Landtechnik.

Anthony Warner

Mehr erfahren

Das Handbuch eines verärgerten Chefkochs, wie man schlechte Wissenschaft in der Welt der Lebensmittel aufspürt.

Ismahane Elouafi

Mehr erfahren

Die Rolle der Gewächshäuser bei der Beseitigung des Hungers.

Nahum Méndez Chazarra

Mehr erfahren

Landwirte auf dem Mond: die Herausforderung der Ernährung jenseits der Erde.

Jesús Zamora Bonilla

Mehr erfahren

Klimawandel: weder Gleichgültigkeit noch Apokalypse.

Mireia Nicolás

Mehr erfahren

Der «Sapiens» der Tomate.

Deborah García

Mehr erfahren

Life in plastic, it’s fantastic.

DEN KONTAKT HALTEN